BAföG-Novelle: Was sich für Studierende mit Kind ändert

  • Categories: 带着孩子上学
  • Tags: Studieren mit Kind
  • Date:

 

Zum Wintersemester 2019/2020 tritt das BAföG-Änderungsgesetz in Kraft. Für Eltern, die studieren, ergeben sich daraus folgende Neuerungen:

  • Die (Eltern-) Einkommensfreibeträge erhöhen sich um 7 Prozent. Zum Herbst 2020 erfolgt eine weitere Erhöhung um 3 Prozent und zum Herbst 2021 um 6 Prozent.
     
  • Der Bedarfssatz erhöht sich um 5 Prozent, zum Herbst 2020 um weitere 2 Prozent.
     
  • Die Zuschläge für Kranken- und Pflegeversicherung werden angehoben. Außerdem werden Kranken- und Pflegeversicherungszuschlägen für Studierende ab 30 Jahren eingeführt.
     
  • Der Kinderbetreuungszuschlag wird auf 140 Euro und ab Herbst 2020 auf 150 Euro je Kind erhöht. Bisher waren es 130 Euro. Der Zuschlag wird bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres gezahlt statt wie bisher bis zum 10. Lebensjahr.
     
  • Bei der Überschreitung der BAföG-Altersgrenzen bei BA/MA-Studienbeginn sowie bei einer BAföG-Verlängerung bei Überschreitung der Regelstudienzeit und daraus begründeter späterer Vorlage des Leistungsnachweises werden Pflege- und Betreuungszeiten von eigenen Kindern nun bis zum vollendeten 14. Lebensjahr berücksichtigt.
     
  • Die häusliche Pflege von nahen Angehörigen mit Pflegegrad 3 und höher wird bei einer Überschreitung der Regelstudienzeit ebenfalls berücksichtigt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Deutschen Studentenwerks.