Read out and MP3 download   Read out

Das 365€-Ticket für Studierende kommt!

  • Categories: Informationen
  • Date:

Am 05. April 2022 hat der Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft des Münchner Stadtrats der Aufnahme der Studierenden in den Berechtigtenkreis für das 365€-Ticket bis spätestens 2023 zugestimmt. Der Arbeitskreis (AK) Mobilität der Studierendenvertretungen der Hochschule München (HM), der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und der Technischen Universität München (TUM) begrüßt den Beschluss: „Seit der Bekanntgabe des 365€-Tickets für Schüler/-innen und Auszubildende im Jahr 2020 kämpfen wir dafür, dass die Studierenden mit dem Münchner Semesterticket die gleichen Konditionen erhalten. Alle drei Gruppen befinden sich in einer Form von Ausbildung und haben nur geringe finanzielle Mittel zur Verfügung. Die bisherige Ungleichbehandlung der Studierenden war für uns nie gerechtfertigt“, erklärt Pablo Conrat, Mobilitätsreferent der StuVe LMU in einer Presseerklärung des AK Mobilität.

„Die dauerhafte Etablierung des Semestertickets im MVV war 2016 ein großer Erfolg der studentischen Vertretungen und wurde in der damaligen Urabstimmung durch die Studierenden mit einer überwältigten Mehrheit bestätigt", ergänzt Maximilian Frank, Koordinator des AK Mobilität. Die jährlichen ÖPNV-Kosten der Studierenden von über 560 Euro, die aufs Jahr bezogen ab dem Sommersemester 2022 für das Münchner Semesterticket anfallen, und damit ein Preisunterschied von fast 200 Euro zum 365€-Ticket seien aber nicht mehr vermittelbar gewesen.

„Dauerhafte Entlastungen der Studierenden sind wichtig"

Auch Ursula Wurzer-Faßnacht, Geschäftsführerin des Studentenwerks München, lobt den Beschluss: „Als Studentenwerk München sehen wir jeden Tag, wie der Mangel an bezahlbarem Wohnraum, die hohen Mietpreise und nunmehr auch die steigenden Energiepreise den Studierenden in München und Umgebung stark zu schaffen machen, daher sind dauerhafte Entlastungen für die Studierenden im ÖPNV wichtig. Die Aufnahme in das 365€-Ticket stellt eine konsequente Weiterentwicklung des Erfolgsmodells des Münchner Semestertickets dar."

Gespräche mit den Landkreisen

Der AK Mobilität strebt eine Einführung des Tickets zum Start des Sommersemesters 2023 an, wenn die aktuelle Vertragslaufzeit des Semesterickets endet. Da das 365€-Ticket für Schüler/-innen und Auszubildende auf einer geteilten Finanzierung zwischen dem Freistaat Bayern und den jeweiligen kommunalen Trägern basiert, muss nun, da der Freistaat sich zur Beteiligung an der Finanzierung des 365€-Tickets für Studierende bereit erklärt hat, die Verteilung der übrigen Kosten zwischen der Stadt München und den Landkreisen im MVV geklärt werden. „Studierende wohnen nicht nur im Ballungsraum München, sondern auch in den Umlandgemeinden, sodass hier alle ihren Beitrag zur Finanzierung des Tickets leisten müssen“, so Konstantin Berghausen, Mobilitätsreferent der SV TUM. Deshalb müssten nun zielstrebige Gespräche mit den Landkreisen geführt werden.

Siehe auch: https://www.semesterticket-muenchen.de/pm-365e-ticket/