Beitrag vorlesen und MP3-Download   Vorlesen

Stufenbauten eröffnet

  • Kategorien: Studentisches Wohnen
  • Eingestellt am:
Studentenwerks-Geschäftsführerin Dr. Ursula Wurzer-Faßnacht und Bauminister Christian Bernreiter vor den sanierten Stufenbauten im „Studentenviertel Olympisches Dorf“.

Christian Bernreiter, Bayerischer Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, eröffnete heute den zweiten Bauabschnitt der Stufenbauten des Studentenviertels Olympisches Dorf. Mit diesen Gebäuden ist die Gesamtsanierung des Studentenviertels nun abgeschlossen, welche das Studentenwerk München in den vergangenen 15 Jahren für insgesamt rund 150 Mio. Euro durchführte.

Vor dem zweiten Teil der Stufenbauten waren bereits das Bungalowdorf, das Hochhaus, die „Alte Mensa“ und der erste Teil der Stufenbauten saniert worden. Die Sanierungsprojekte im Studentenviertel wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr umfangreich gefördert. „Der Freistaat hat dieses Großprojekt in den vergangenen 15 Jahren mit mehr als 55 Millionen Euro unterstützt. Ein wichtiger Beitrag zum Erhalt dieses beliebten Areals, welches seit 50 Jahren Studentinnen und Studenten ein Dach über dem Kopf bietet“, so Staatsminister Bernreiter.

Dr. Ursula Wurzer-Faßnacht, Geschäftsführerin des Studentenwerks München, betonte: „Ich freue mich, dass wir mit der Fertigstellung der Stufenbauten im Olympischen Dorf nun mehr als 2.000 bezahlbare Wohnplätze anbieten können und damit zur Entspannung des Wohnungsmarkts für Studierende in München beitragen.“

Mit 32 Einzelapartments, 13 Apartments für Paare und 12 rollstuhlgerechten Apartments stellt der zweite Bauabschnitt der Stufenbauten Wohnraum für 70 Studierende zur Verfügung. Hinzu kommen Personalwohnungen und weitere Apartments, welche den Universitäten zur Kurzzeitmiete angeboten werden können. Der Fokus auf Einzelwohnplätzen entspricht der hohen Nachfrage Studierender nach dieser Wohnform, welcher das Studentenwerk München künftig in höherem Maße nachkommen kann. Die Sanierung wurde von bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH durchgeführt.