Beitrag vorlesen und MP3-Download   Vorlesen

Studierendenbefragung für Deutschland

  • Kategorien: Informationen
  • Eingestellt am:

Studierendenbefragung „eine für alle“ läuft

Am 4. Mai 2021 startete die größte Studierendenbefragung, die jemals in Deutschland durchgeführt wurde: Insgesamt rund eine Million zufällig von ihren Hochschulen ausgewählte Studierende sind eingeladen, an der Online-Studie teilzunehmen. Ziel ist es, ein umfassendes Bild über die soziale und wirtschaftliche Situation der Studierenden und ihres Studienalltags zu gewinnen. Durch eine hohe Befragungsteilnahme lassen sich auch kleine Gruppen von Studierenden repräsentativ abbilden. Dazu gehören zum Beispiel Studierende mit Kind oder Studierende mit gesundheitlicher Beeinträchtigung, Studierende in berufsbegleitenden Studiengängen, ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung und internationale Studierende.

Wer kann teilnehmen und wie?

Ein Drittel der Studierenden wird nach dem Zufallsprinzip von der eigenen Hochschule per E-Mail an die Hochschul-Mailadresse zur Teilnahme an der Online-Befragung eingeladen. Die Befragungsphase in Bayern dauert von 7. Mai bis Ende August 2021. Nach einer intensiven Phase der Datenaufbereitung sind erste Ergebnisse im Jahr 2022 zu erwarten.


Was heißt „eine für alle“?

Die Erhebung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und bündelt bisher getrennt durchgeführte Befragungen in einer, daher der Name. Durchgeführt wird sie von der DZHW (Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung).Die Studierendenbefragung in Deutschland“ gibt ein umfassendes und differenziertes Bild über die Situation von Studierenden in Deutschland.


Die Studierendenbefragung in Kürze:

  • Sie ist die wichtigste und größte Studierenden-Befragung in Deutschland.

  • Sie stellt eine wichtige Entscheidungs- und Datengrundlage für die Politik in Deutschland bereit sowie für Hochschulen und Studierendenwerke.

  • Sie ist ein zentraler Bestandteil des Bildungsmonitorings in Deutschland; die Daten ergänzen die amtliche Statistik mit Informationen, die keine andere Quelle bietet.

  • Sie berücksichtigt durch eine hohe Zahl der Befragten auch kleine Gruppen von Studierenden, die durch das Raster üblicher Befragungen fallen, zum Beispiel Studierende mit Kind oder Studierende mit gesundheitlicher Beeinträchtigung, Studierende in dualen oder berufsbegleitenden Studiengängen, Studierende ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung, internationale und nicht-traditionelle Studierende.

  • Sie ist sensibel für Fragen der Diversität, sozialer Ungleichheit und der Geschlechtsidentität.

 

Mehr Infos auf der offiziellen Befragungs-Website:
www.die-studierendenbefragung.de


... und auf den Social Media-Kanälen der Studie:

Instragram: www.instagram.com/efa.befragung

Twitter: www.twitter.com/efabefragung

Facebook: www.facebook.com/efa.befragung