cultureclubbing

    Studentenwerk München und DOK.fest München präsentieren den Film „WOODSTOCK“ am
    09. Mai 2019 um 21.00 Uhr im Deutschen Theatermit anschließender Party im folks! club.

    Kultur und Party in einer Nacht – für Studierende gratis! Das ist das Konzept von cultureclubbing, einer Veranstaltungsreihe des Studentenwerks München. Mit dem Dokumentarfilm WOODSTOCK von Barak Goodman feiert cultureclubbing zum 50. Jubiläum des Jahrhundert-Festivals eine Weltpremiere im Deutschen Theater.

     

    Ein historischer Moment: Im August 1969 versammelten sich rund eine halbe Million Menschen aus jeder Ecke des Landes auf einer kleinen Milchfarm im Bundesstaat New York. Sie kamen, um die Bands und Musiker der Stunde zu hören – doch das, was sie in Woodstock erlebten, wie sie das Festival lebten, sollte sie und das Land für immer verändern. In bisher nie gesehenen Archivbildern erzählt der Film die Geschichte der politischen und sozialen Umwälzungen, die zu diesen drei historischen Tagen geführt haben. Aus dem Publikum heraus zeigt WOODSTOCK auch die Kulmination auf dem Konzert selbst – hier wurden die Ideale der Gegenkultur auf die Probe gestellt.

     

    Im Anschluss an den Film beantwortet das Filmteam Fragen zum Film, bevor es in den folks! club am Sendlinger Tor zum Feiern geht. Dort kann ab 23.00 Uhr das aufgeblühte Hippie-Festivalfeeling bei Disco-, Gitarren- und Indie-Sound vertieft werden. Gegen Vorlage des Studierendenausweises dürfen sich die ersten 100 Studierenden im Club noch über ein Freigetränk freuen. Einlass ab 22.00 Uhr

    (09.05.2019)