Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Erste und wichtigste Adresse für Studierende, die im Ausland studieren möchten, ist der Deutsche Akademische Austauschdienst. Der DAAD ist eine gemeinsame Einrichtung der deutschen Hochschulen. Sein Ziel ist, die internationalen Beziehungen der deutschen Hochschulen mit dem Ausland durch den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern und durch internationale Programme und Projekte zu fördern. Dazu unterhält er ein weltweites Netzwerk von Büros, Dozenten und Alumnivereinigungen und bietet Informationen und Beratung vor Ort (Übersicht des weltweiten Netzwerks als Download; PDF, 2,2 MB).
Er versteht sich als Mittlerorganisationen der Auswärtigen Kulturpolitik, der Hochschul- und Wissenschaftspolitik sowie der Entwicklungszusammenarbeit im Hochschulbereich.


Wichtige Aufgaben des DAAD in Kürze:
Vergabe von Stipendien zur Förderung von Auslandsaufenthalten in der Aus- und Fortbildung sowie bei Forschungsarbeiten im Hochschulbereich an ausländische und deutsche Studierende, Graduierte, Praktikanten, jüngere Wissenschaftler und Hochschullehrer.
Vermittlung und Förderung deutscher wissenschaftlicher Lehrkräfte aller Fachrichtungen (einschl. Lektoren der deutschen Sprache, Literatur und Landeskunde) zu Lang- und Kurzzeitdozenturen an ausländischen Hochschulen.
Informationen über Studien- und Forschungsmöglichkeiten im In- und Ausland durch Publikationen und andere Informationsangebote sowie mündliche und schriftliche Auskünfte.
Betreuung der ehemaligen Stipendiaten vor allem im Ausland durch Wiedereinladungen und Nachkontaktveranstaltungen, Förderungsprogramme für die Betreuung ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen.

Kontakt:
Deutscher Akademischer Austausch Dienst e.V. (DAAD)
Kennedyallee 50
D-53175 Bonn
Telefon: +49 228 882-0
Fax: +49 228 882-444
E-Mail: postmaster@daad.de
www.daad.de