What are the costs of childcare? When can I book?

Die Betreuungsgebühren in unseren Einrichtungen hängen davon ab

  • wie lange Sie Ihr Kind täglich in eine Einrichtung geben möchten,
  • ob Sie Ihr Kind in eine Krippe oder in eine Kindergartengruppe geben wollen
  • und ob Sie als Eltern Studierende/r oder Angestellte/r einer Hochschule sind.

Je nach Ihrer Situation und Ihren Wünschen liegen die monatlichen Kosten zwischen 75 und 400 Euro. Ausführliche Informationen zu den Buchungszeiten und den Betreuungskosten finden Sie in unserer aktuellen Gebührenordnung. Hinzu kommt ein Verpflegungsgeld dessen Höhe Sie in der Kitaordnung der jeweiligen Einrichtung unter "Unsere Einrichtungen" entnehmen können.

"Freitischchen" - Studentenhilfe München e.V.

Das "Freitischchen" ist ein spezifisches Angebot für studierende Eltern mit Kind. Über das Freitischchen erhalten Eltern, deren Kinder in einer Kita des Studentenwerks betreut werden, die Verpflegung ihres Kindes in den Krippen bezahlt. Trägt bereits das Jugendamt teilweise die Kosten, so zahlt der Verein den verbleibenden Eigenanteil der Eltern. Der Antrag wird immer für das gesamte Kitajahr bewilligt.

Die Anträge für ein Freitischchen werden über die Krippenleitung an die Eltern ausgegeben, die ihnen für dieses Projekt als geeignet erscheinen. Der vollständig ausgefüllte Antrag ist zusammen mit einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung sowie Nachweisen über die Finanzen der Antragssteller (d.h. Gehaltsnachweise, Zusagen vom Jugendamt, Kontoauszüge, etc.) in einem verschlossenen Umschlag an den Verein zu schicken:

Studentenhilfe München e.V.
Leopoldstr. 15
80802 München

Wichtig für die Beantragung des Freitischchens ist, dass immer das aktuelle Formular verwendet werden muss. Den Antrag können alle Studierenden stellen, die an einer Hochschule studieren, die vom Studentenwerk betreut wird.

Eltern können sich öfter als einmal auf ein "Freitischchen" bewerben. Nur wenn die eingereichten Unterlagen vollständig sind, kann eine Entscheidung über einen Antrag getroffen werden. Der/Die Antragssteller erhalten per Post eine Nachricht über Zu-/Absage des Antrags