Angebote für internationale Studierende

Ein internationales Studium ist für viele heute selbstverständlich, benötigt aber gute Planung und Vorbereitung – und eine Vielzahl an Informationen. Das Studentenwerk München bietet internationalen Studierenden in sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Belangen Unterstützung, egal, ob sie nur ein Auslandssemester in München verbringen oder ob sie ihr gesamtes Studium hier absolvieren.

2018 studierten insgesamt rund 26.000 internationale Studierende an den Hochschulen im Einzugsgebiet des Studentenwerks München. China, Österreich, Türkei, Italien und Indien sind dabei die am häufigsten vertretenden Staatsangehörigkeiten unter internationalen Studierenden.* Zur weltweiten Beliebtheit Münchens unter Studierenden tragen vor allem die renommierten Hochschulen der Landeshauptstadt und die hohe Lebensqualität bei. Doch wirklich anzukommen in München und Umgebung ist nicht immer einfach.

Interkulturelle Kurse

Mit neuen Freunden gelingt ein Studienstart in einer fremden Umgebung viel leichter. Deshalb initiiert das Studentenwerk München viele Gelegenheiten zum sozialen Austausch für Studierende – egal, ob aus dem Ausland oder aus dem näheren Umland. Ein Beispiel dafür ist das interkulturelle Projektseminar „Come to Munich – be at home“ (CTMBAH). Dieses Projekt des Studentenwerks besteht aus einer theoretischen und einer praktischen Komponente: In zwei Workshops setzen sich die deutschen und internationalen Teilnehmer/-innen mit Stereotypen, Traditionen und kulturellen Wertesystemen auseinander. Dieser Part wird mit einer Präsentation und einem Essay abgeschlossen. Zwischen den Workshops finden aber auch verschiedene Gruppenaktivitäten statt, bei denen das theoretisch Gelernte gleich umgesetzt werden kann. „Beliebt sind Aktivitäten, bei denen Sprachkenntnisse nicht ausschlaggebend für die Teilnahme sind. An Sport, Töpfern oder Volkstanz haben auch internationale Studierende Spaß, die noch kein oder wenig Deutsch sprechen“, sagt Caroline Otto, Koordinatorin Internationales in der Abteilung Unternehmenskommunikation & Kultur des Studentenwerks München. Aus dem intensiven Austausch entstehen oft persönliche Kontakte unter den Workshopteilnehmern/-innen. Zusätzlich erfreulich: Dank einer Kooperation mit dem Munich Center for Technology in Society der Technischen Universität München (TUM) erhalten Studierende der TUM für die gelungene Teilnahme ECTS-Punkte.

It was great fun to get together with kind people in a friendly environment.

CTMBAH-Teilnehmer

Servicepaket-Angebote

Viele internationale Studierende in München  nehmen  an  einem  akademischen  Austauschprogramm  teil,  wie  beispielsweise  die  Erasmusstudierenden.  Etwa  1.000  dieser  „Austauschstudierenden“  nehmen  am  „Servicepaket“ des Studentenwerks teil. Diese Studierenden  erhalten  einen  Wohnheimplatz,  ihnen  steht immer ein Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung und sie haben die Möglichkeit, eigens für sie organisierte kulturelle Angebote zu nutzen. „Im  Rahmen  des  Servicepakets  organisieren  wir  ein  buntes  Freizeitprogramm.  Es  geht  darum,  dass die internationalen Studierenden schnell untereinander  Kontakte  knüpfen  und  ihren  Hochschulort besser kennen lernen können“, sagt Mairam  Kenenbaeva,  eine  der  Servicepaket-Koordinatorinnen beim Studentenwerk. Gerade am Anfang sei das wichtig, die Welcome-Abende, Stadtführungen  und  Stammtische  zu  Beginn  des  Semesters sind daher immer besonders gut besucht. Auf  dem  Programm  stehen  darüber  hinaus  Ausflüge in die Natur, Aktionen wie ein bayerisches Frühstück oder Theaterbesuche. Es kommen immer  wieder  neue  Aktivitäten  hinzu:  2019  ging  zum  Beispiel  eine  Gruppe  Schlittenfahren  und  im  Sommer  fand  erstmals  eine  Schlauchboot-Rafting-Tour  auf  der  Isar  statt.  Die  Events  organisiert  das  Servicepaket-Team  gemeinsam  mit  studentischen Tutoren/-innen, die die Veranstaltungen   auch   begleiten.   Wichtige   Programm-punkte  sind  außerdem  eine  Führung  durch  die  KZ-Gedenkstätte  Dachau  oder  durch  das  NS-Dokumentationszentrum.    Manche    Veranstaltungen  finden  gemeinsam  mit  dem  allgemeinen  Kulturprogramm  des  Studentenwerks  statt,  so  dass  sich  die  Austauschstudierenden  hier  auch  mit Kommilitonen vernetzen können, die schon länger in München studieren.

ERROR: Content Element with uid "26804" and type "maskstwm_image_gallery" has no rendering definition!

Servicepaket-Tutoren gesucht

Haben Sie Interesse daran, als Servicepaket-Tutorin oder -Tutor internationale Studierende zu unterstützen?  Als Tutor/-in begleiten Sie uns auf unseren Events wie Wanderungen oder Städteausflüge, organisieren Veranstaltungen eigenständig und können neue Kontakte knüpfen.

Schicken Sie bei Interesse Ihre Bewerbungsunterlagen an Mairam Kenenbaeva unter: servicepaket(at)stwm.de

Wohnheimtutorenprogramm

Wichtige Ansprechpartner für internationale Studierende sind die studentischen Tutoren/-innen in den Wohnanlagen des Studentenwerks. Die Tutorinnen und Tutoren werden von den dortigen Bewohnern/-innen gewählt und organisieren Veranstaltungen, wie beispielsweise Kickerturniere, Stammtische oder Ausflüge zum nächstgelegenen See. Diese Angebote eignen sich bestens, um die Hausgemeinschaft, darunter eben auch viele internationale Mitbewohner/-innen, zu stärken und die Studierenden miteinander zu vernetzen. Alle Tutoren/-innen besuchen während ihrer Amtszeit einen interkulturellen Workshop, um Anregungen zur Integration internationaler Kommilitonen/-innen zu er-halten und für deren Bedürfnisse sensibilisiert zu werden. „Es freut uns zu sehen, dass viele Tutoren die Anregungen aus dem interkulturellen Workshop umsetzen“, sagt Caroline Otto. Beliebt seien beispielsweise internationale Abende oder Sportveranstaltungen, bei denen die sprachliche Barriere gering ist. Die Tutoren/-innen bieten ihre Veranstaltungen häufig auch auf Englisch an.

Internationale Partnerschaften

Um die Bedürfnisse internationaler Studierender noch besser verstehen zu können, unterhält das Studentenwerk München Kontakte zu Studentenwerken anderer Länder. Die älteste Partner-schaft besteht bereits seit über 40 Jahren mit dem französischen Studentenwerk CROUS de Lyon. Im November 2019 wurde nun auch ein Partnerschaftsvertrag mit den beiden tunesischen Studentenwerken „Süd“ und „Mitte“ geschlossen. Somit bestehen jetzt mit allen drei tunesischen Studentenwerken Partnerschaften, denn das Studentenwerk „Nord“ ist schon seit 2002 mit dem Studentenwerk München freundschaftlich verbunden.

Die Partnerschaften dienen dem kulturellen und dem fachlichen Austausch. Zu den Eckpunkten der gemeinsamen Arbeit gehören Projekte zur Weiterentwicklung der Service- und Förderleistungen wie zum Beispiel die Durchführung von kulinarischen Spezialitätenwochen im jeweiligen Gastland oder teils sogar kulturelle Kurse und Projekte für Studierende. Das Motto dabei lautet immer: internationale Studierende sollen sich an ihrem jeweiligen Hochschulort gut einleben können und willkommen fühlen!

To top