Semesterticket durch Vertragsunterzeichnung dauerhaft implementiert

  • Categories: Allgemeine News
  • Created by:
  • Date:

Eine gute Nachricht für Münchner Studierende: Mit der Vertragsunterzeichnung am 8. Februar 2017 wird das MVV-Semesterticket in ein dauerhaftes Angebot überführt. Dies sichert Studierenden an Münchner Hochschulen bezahlbare Mobilität im gesamten MVV-Gebiet.

Unterzeichnet wurde das Dokument von Dr. Ursula Wurzer-Faßnacht, der Geschäftsführerin des Studentenwerks München sowie von Alexander Freitag, dem Geschäftsführer der MVV GmbH und Norbert Specht, dem Bereichsleiter Marketing/ Tarif der MVV GmbH.

Vorangegangen waren langwierige Verhandlungen. Das Semesterticket wurde zum Wintersemester 2013/14 erstmalig im Verbundgebiet probeweise eingeführt. Das Studentenwerk München hatte sich während der letzten Jahre intensiv für den Erhalt des Semestertickets eingesetzt und somit einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen geleistet.

Neben den Verkehrsunternehmen im MVV, der Landeshauptstadt München, dem Freistaat Bayern, den Verbundlandkreisen sowie der federführend zuständigen MVV GmbH haben auch die Studierenden der Münchner Hochschulen mit ihrem Arbeitskreis Mobilität die Vertragsverhandlungen sehr konstruktiv begleitet und das Projekt massiv unterstützt.

Das Semesterticket wird als sogenanntes Zweikomponentenmodell mit einem obligatorischen Sockelbeitrag (Fahrtberechtigung von Montag bis Freitag ab
18.00 Uhr, Samstag und Sonntag ganztägig) und einer IsarCardSemester zur täglich uneingeschränkten Nutzung der MVV-Verkehrsmittel im gesamten MVV-Gebiet angeboten.

Für das Sommersemester 2017 war aufgrund der im Dezember erfolgten allgemeinen Preisanpassung im MVV eine moderate Anhebung der Preise notwendig. Somit beträgt der Preis für das Semesterticket ab dem Sommersemester 2017 für den Sockelbeitrag 66,50 Euro und für die IsarCardSemester 193,00 Euro.

Weitere Informationen zum Semesterticket erhalten Sie hier.