Wie bewerbe ich mich?

Voraussetzung für die Bewerbung um einen Wohnplatz des Studentenwerks ist das Erfüllen der nachfolgend genannten Bewerbungs- und Aufnahmebedingungen.

Hier geht es zur Online-Bewerbung.

Bewerbungs- und Aufnahmebedingungen

Die Zuweisung eines Wohnplatzes in einer Wohnanlage des Studentenwerks München stellt eine indirekte staatliche Förderung dar. Gemessen an der Gesamtzahl der wohnungssuchenden Studierenden stehen nur eine geringe Zahl von Wohnplätzen zur Verfügung. Mit den folgenden Bewerbungs- und Aufnahmebedingungen soll eine möglichst gerechte Verteilung der staatlich geförderten Wohnplätze gewährleistet werden. Jeder Bewerber/jede Bewerberin erkennt mit der Abgabe der Bewerbung auf Aufnahme in eine Wohnanlage des Studentenwerks München die folgenden Bewerbungs- und Aufnahmebedingungen an.

1. Voraussetzungen für die Bewerbung und Aufnahme in einen Wohnplatz

Die Zulassung oder Immatrikulation an einer Hochschule im Zuständigkeitsbereich des Studentenwerks München muss im Semester der Anmeldung für das Wintersemester bis 14.11., für das Sommersemester bis 14.05. vorgelegt werden. Das heißt, man darf sich zunächst noch ohne Immatrikulationsbescheinigung bewerben und auf die Warteliste setzen lassen. Die Bewerbung wird jedoch wieder gelöscht, wenn an den oben genannten Stichtagen keine IB vorliegt. Voraussetzung für die Aufnahme in eine Wohnanlage ist die Vorlage der Zulassung oder Immatrikulation bei Mietvertragsunterzeichnung. Bewerben können sich nur Studierende, deren monatliches Einkommen den BAföG-Höchstsatz nicht übersteigt. Die Bewerbung ist nur bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres möglich. Für Studierende, deren Eltern im Einzugsbereich des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes (MVV) wohnen, ist eine Bewerbung nicht möglich. Eine Bewerbung ist ebenfalls nicht möglich, wenn Studierende bereits einen Mietvertrag im Zusammenhang mit dem Servicepaket oder einem Sonderprogramm von den Hochschulen haben oder dafür vorgesehen sind.

2. Allgemeines

Die Bewerbung kann online vorgenommen werden.

Es besteht die Möglichkeit der Bewerbung:

Zu beachten ist, dass ein vom Studentenwerk gemachtes Wohnplatzangebot verbindlich ist. Sollte dieses Angebot nicht angenommen werden, verfällt die Bewerbung. Es besteht die Möglichkeit einer erneuten Bewerbung, wobei die Wartezeit einer früheren Bewerbung nicht angerechnet wird.

3. Härtefälle

Studierende, die sich in einer schwierigen  gesundheitlichen oder sozialen Lage befinden, können sich um eine bevorzugte Aufnahme für eine Wohnanlage bewerben. Gründe für die Anerkennung als Härtefall sind z.B. Erkrankungen, Behinderungen oder eine Schwangerschaft. Auch alleinstehende Studierende mit Kind werden bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihren formlosen Antrag mit den erforderlichen Unterlagen z.B. ärztliches Attest, Behindertenausweis oder Mutterpass an: haertefaelle@stwm.de.

Finanzielle Probleme können nicht berücksichtigt werden.

4. Wartezeiten

Die Wartezeiten betragen je nach Wohnanlage zwischen ca. 1 bis 4 Semestern. Sie können sich aufgrund von Wohnzeitverlängerung, Umbaumaßnahmen etc. erhöhen. Die zum Zeitpunkt der Bewerbung angegebene Wartezeit bietet daher keine Garantie für einen möglichen Einzug.
Das Studentenwerk berücksichtigt bei seiner Belegung grundsätzlich die Warteliste. Zur Vermeidung von Problemen im Zusammenleben (z.B. in Wohngruppen) müssen Ausnahmen gemacht werden.

5. Antragserneuerung

Zur Aktualisierung der Warteliste ist es notwendig, dass jede/r Bewerber/in die Bewerbung in jedem Semester durch Vorlage einer gültigen Zulassung/Immatrikulationsbescheinigung (IB) erneuert. Die IB ist jeweils bis spätestens 14.11. für das Wintersemester und bis spätestens 14.05. für das Sommersemester hochzuladen. (Bei Fragen: onlinebewerbung@stwm.de)

6. Verfall des Antrags

Der Antrag verfällt, wenn bei der Bewerbung falsche Angaben gemacht wurden. Er verfällt auch bei nicht termingerechter Vorlage der Immatrikulation oder Zulassung (s. Antragserneuerung). Weiterhin verfällt er bei nicht fristgerechter Annahme eines angebotenen Wohnplatzes. Der Bewerber wird über den Verfall seines Antrags nicht gesondert benachrichtigt.

7. Wohnplatzangebot

Das Wohnplatzangebot des Studentenwerks wird vier bis acht Wochen vor Vertragsbeginn an die vom Bewerber angegebene E-Mail-Adresse versandt. Die termingerechte Rücksendung der unterschriebenen Bankeinzugsermächtigung gilt als Annahme des Wohnplatzes. Der Mietvertrag wird spätestens bei der Schlüsselübergabe unterschrieben.

8. Wohnzeit

Mietverträge werden befristet für sechs Semester (Bachelor-Studenten) bzw. für vier Semester (Master-Studenten) abgeschlossen, Verlängerungen sind in Ausnahmefällen möglich.

9. Mietkaution

Die Mietkaution beträgt zwischen 100 und 400 EUR.

10. Inkrafttreten

Diese Bewerbungs- und Aufnahmebedingungen traten am 13.03.2015 in Kraft. Die Bedingungen vom 01.02.2008 verlieren zu diesem Zeitpunkt ihre Gültigkeit.