Filmschoolfest Munich 2017

  • Kategorien: Kultur
  • Eingestellt am:

Treffen Sie die Regisseure von morgen!

Vom 19. bis 25. November zeigen Nachwuchsregisseure aus aller Welt ihre Filme auf dem Filmschoolfest Munich. Zum 37. Mal können hier die Filmfans jetzt schon sehen, wer bald einen Oscar oder eine Goldene Palme gewinnt!    

"Watch me if you can" ist das Motto, unter dem junge Filmemacher von 31 internationalen Filmhochschulen Kurzfilme aus den Bereichen Fiktion, Animation und Dokumentation zeigen. Gemeint ist damit: Komm ins Kino, schau hin, entdecke Neues, lass dich überraschen von einem vielfältigen Programm. Yes, you can! Die Beiträge stammen aus Australien, Belgien, Brasilien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Israel, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Singapur, Ungarn, USA und Venezuela.

44 Wettbewerbsbeiträge werden ins Rennen um die Preise gehen: Insgesamt knapp 70.000 Euro gibt es dieses Jahr zu gewinnen, dank langjähriger und neuer Preisstifter. So wird dieses Jahr einmalig ein hochdotierter Reformationspreis von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Kirchenkreis München Oberbayern vergeben. Bereits Tradition haben die beiden Sonderwettbewerbe, "Hofbräu Trophy" und "Climate Clips Award", letzterer wird bereits zum zehnten Mal von der Stiftung Nagelschneider vergeben. Die Preise werden am 25. November verliehen. 

Das Zentrum des Festivals ist das Kino des Filmmuseums am St. Jakobs-Platz. Das Filmschoolfest ist schon seit 1981 ein wichtiger Treffpunkt internationaler Regie-Stars von morgen. Viele international bekannte Regisseure wie Lars von Trier, Markus H. Rosenmüller und Caroline Link haben hier ihre ersten Kurzfilme präsentiert.

Weitere Infos und das Programm zum Internationalen Festival der Filmhochschulen unter: www.filmschoolfest-munich.de