Wiesn-Schmankerl vom 18.09. bis 3.10.

  • Kategorien: Hochschulgastronomie
  • Eingestellt am:

Auf geht's in die Mensa!

Die Mensen des Studentenwerks München feiern das größte Volksfest der Welt jedes Jahr mit kulinarischen Köstlichkeiten. Im Angebot sind über die Wiesnzeit Klassiker wie Schweinebraten mit Biersauce, Oktoberfesthaxn, Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln oder Wiesn-Gröstl mit Schinken, Leberkäse und Ei. 

Wem da noch nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, der gehört wohl zur süßen Fraktion. Kein Problem, auch für Naschkatzen ist gesorgt: Die können sich auf süße bayerische Schmankerl wie traditionellen Kaiserschmarrn, Millirahmstrudel mit Äpfeln und Vanillesauce oder Wiesn-Reiberdatschi mit Apfelmus freuen.

An Guadn wünscht
Ihr Team Hochschulgastronomiedes Studentenwerks München!


Neu in München? 
Eine kleine Oktoberfest-Bayerisch-Lektion für "Zugereiste":

„Servus beinand“ oder „Griaß God“ = Herzliche Begrüßung

„A Hendl, a Brezn und an Obatzdn“ = Ein Hähnchen, eine Brezel und etwas Käse

„No a Maß, biddscheen“ = Noch einen Liter Bier, bitte.

„Oans, zwoa, g’suffa“ = Trinkspruch

„Wo is’ns Haisl?“ = Wo finde ich denn die Toilette?

„Dea danzt wia da Lump am Schdägga” = Er tanzt verdammt gut!

„Wos sogsd?” = Wie bitte?

„I kimm ned auf der Brennsubbn daher!” = Ich bin doch nicht blöd!

„Mogst a Busserl?” = Möchtest Du einen Kuss?

„I mog di!“ = Ich mag Dich!

„Kenna dad i scho, aba meng dua i ned.” = Ich könnte schon, aber ich möchte nicht.

„Hau di hera, dann samma mehra” = Setz dich hin, dann sind wir mehr.

„Liaba an Bauch vom Saufa, ois an Buckl vom Arbatn.” =Lieber ein Bauch vom Trinken, als einen Buckel vom Arbeiten.